Courtesy: Zoumboulakis Galley

Athen ist ein Paradies für Kunstliebhaber. Die Kunstszene der Hauptstadt ist brandaktuell und die Athener Galerien sind ein großartiger Ort, um zu belauschen, wie einheimische Künstler über aktuelle Themen denken und fühlen. Ein Stadtkunst-Insider kuratiert einen pulsierenden Galerierundgang in Athen.

von Kiriakos Spirou

Kolonaki

Mit über 20 großen und kleinen Galerien an den Hängen des Lykabettus ist Kolonaki Athens Kunstzentrum. Es gibt für jeden Geschmack etwas zu sehen (und zu kaufen). Achten Sie auf die kleineren und jüngeren Kunsträume. Sie eignen sich hervorragend, um vielversprechende neue Talente ausfindig zu machen.

gallery image
gallery image
gallery image
gallery image

Syntagma

Das Gebiet zwischen Kolonaki und Syntagma-Platz ist eine Mischung aus Staatsangelegenheiten, Botschaften, Museen und bekannten Anwaltskanzleien. Die Galerien stehen dem in keinster Weise nach.

gallery image
gallery image

Akropolis

gallery image

Thissio & Petralona

Niedrige Gebäude und langsamer Verkehr machen die Stadtteile Thissio und Petralona ideal für Spaziergänge und Ausflüge. Die Galerien hier sind Teil der alten Garde, aber es gehen ihnen nie die Ideen aus.

gallery image
gallery image

Monastiraki & Psiri

Es gibt zeitgenössische Kunst sogar in Athens touristischstem Viertel Monastiraki, wenn Sie wissen, wo Sie suchen müssen.

Metaxourgeio & Keramikos

Der Plan, Keramikos und Metaxourgeio in den Nullerjahren auf Vordermann zu bringen, ist nicht ganz aufgegangen, aber die charaktervollen Galerien, die als Teil dieser Bewegung hierher gezogen sind, sind geblieben.

gallery image
gallery image

Ambelokipi

Nur einen kurzen Spaziergang von Kolonaki und dem Athener Konzerthaaus entfernt, lohnt es sich, die Nordhänge des Lykabettus zu erkunden, wenn Sie lieber vom Touristenweg abweichen möchten.

gallery image

Kunstabenteuer in den Athener Vororten

Wagen Sie sich außerhalb des Stadtzentrums, um diese Galerie-Juwelen zu entdecken, sie sind es wert.

gallery image